Unternehmensgründung – Wie sollte ich mich online präsentieren?


Bei einer Unternehmensgründung gibt es viel zu beachten. Businessplan, Büroräume, Kredite, Investitionen und vieles mehr steht dann erst mal an der Tagesordnung. Aber wie muss ich online aufgestellt sein, damit mein Unternehmen bekannter wird und meine Kunden auf mich aufmerksam werden?

1. Was Du in jedem Fall brauchst…

Eine Website!

Egal ob B2C oder B2B – ein solider Internetauftritt ist oft das Erste, was man von Dir und Deiner Idee sieht und sollte daher natürlich auch eine passende Aufmachung haben.
Neben einem ansprechenden Design solltest Du hier vor allem auf interessante Inhalte setzen, damit Deine Besucher nicht nach wenigen Sekunden gelangweilt wieder die Seite verlassen. Außerdem sind themenbezogene und ansprechende Inhalte entscheidend, wenn es darum geht, Dein Ranking in Suchmaschinen zu verbessern. Denn Suchmaschinen stehen auf gute Inhalte und möchte ihren Nutzern nur die besten Ergebnisse liefern.

Social Media

In den sozialen Netzen aktiv zu sein, gibt Dir die Möglichkeit, Deine Zielgruppe regelmäßig auf dem Laufenden zu halten und die Aufmerksamkeit auf Dich oder Deine Idee zu lenken. Damit ein neues Unternehmen bei den Menschen im Gedächtnis bleibt, muss man immer wieder zeigen, dass man noch da ist und vor allem, dass man ein großartiges Produkt hat, das gesehen werden sollte.

TIPP
Hinterfrage, in welchen Netzwerken sich Deine Zielgruppe primär aufhält und erstelle Dir einen Plan, wie oft Du welche Art von Inhalten posten möchtest.

Damit hast Du schon mal die beiden Grundpfeiler für Deine Onlinepräsenz gesetzt. Je nach Unternehmen/Produkt bieten sich darüber hinaus natürlich unterschiedlichste Maßnahmen an, um sich von der Konkurrenz abzuheben und um möglichst viel Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

Du hast Fragen oder benötigst Unterstützung bei der Umsetzung Deiner Website oder Deinem Social Media Kanal? Sprich uns an!


2. Wie kann ich meine Onlinepräsenz erweitern?

Videos

Videos gehören zu den wichtigsten Onlinemedien des 21. Jahrhunderts. Sie sind in der Lage, in kürzester Zeit eine Menge an Informationen zu vermitteln und die Aufmerksamkeit der eigenen Zielgruppe zu gewinnen. Ob auf dem Sofa, in der Bahn oder im Büro – Videos gehören bei vielen Menschen zum Alltag dazu. Dabei steht der Entertainment-Gedanke meist im Vordergrund, sodass es häufig um witzige, emotionale oder schockierende Videos geht, die dann entsprechend geteilt werden und zu einer großen Reichweite führen. Inhaltlich sollte es dabei natürlich immer um Dich und Deine Ideen gehen – bei der Umsetzung sind der Kreativität aber keine Grenzen gesetzt. Ob mit dem klassischen Imagefilm, der Produktvorstellung, einem Interview oder aber mit einem kurzen Handyvideo: Hat der Nutzer die Wahl zwischen einem Text und einem Video, wählt er in der Regel das Video zuerst.

TIPP
Als Produktionsfirma empfehlen wir natürlich, bei Videocontent eine hohe Qualität an den Tag zu legen, damit Du ein professionelles Image nach Außen tragen kannst. Für kleinere Betriebe kann aber auch eine Kombination aus professionellen Filmen und selbst erstellen Videos sinnvoll sein. Wichtig ist, dass Dein Content kreativ ist und den Menschen im Gedächtnis bleibt.

SEO

SEO ist die englische Abkürzung für Suchmaschinenoptimierung. Das Ziel ist hier also, möglichst gut von Suchmaschinen gefunden zu werden. Dabei gibt es einiges neben der technischen auch auf der inhaltlichen Seite wieder einiges zu beachten. Es kommt also auch hier wieder auf guten und informativen Content an, der dazu führt, dass Du durch die organische Suche (unbezahlte Suchtreffer) möglichst weit oben bist. Hier solltest Du für optimale Ergebnisse in jedem Fall mit einem SEO-Partner zusammenarbeiten.

Anzeigen schalten

Als Ergänzung zur organischen Suche, kannst Du Deine Suchergebnisse durch bezahlte Anzeigen verbessern. Eine der bekanntesten Methoden dazu ist die Verwendung von Google AdWords, aber auch diverse soziale Netzwerke bieten entsprechende Optionen für Unternehmen an, um innerhalb der Netzwerke in bestimmten Zielgruppen auf sich aufmerksam zu machen.

Blog

Ein Blog ist ein gutes Mittel, um weiteren Content auf seiner eigenen Website bereit zu stellen. Dies kann in vielerlei Hinsicht interessant sein: Zum Einen bietest Du Deinen Besuchern weitere Inhalte an, die er bei Interesse lesen kann. Das können Berichte über eigene Projekte oder Arbeiten sein, Tipps und Tricks oder sonstige Inhalte, die für Deine Zielgruppe interessant sein könnten. Zum Anderen sorgt Dein Blog dafür, dass der Informationsgehalt Deiner Website steigt, was auch wieder für Suchmaschinen interessant ist. Dadurch, dass Du verschiedene Themen bearbeitest, fallen diverse Schlagwörter, Durch die der Artikel ggf. in einer Google-Suche auftaucht und weitere Besucher auf Deine Seite lockt.
Außerdem kannst Du eigene Blogeinträge natürlich wunderbar in den sozialen Netzwerken teilen, sodass auch von dort aus wieder neue Besucher auf Deine Seite kommen.

Du möchtest gerne den nächsten Schritt wagen? Wir unterstützen Dich gerne bei Deinem Vorhaben!

Kontakt

Über den Autor


Mattis Schaeffer

Webdesigner @ Refining Arts

Mattis ist Mitgründer von Refining Arts und seit 2015 als Webdesigner und Medienproduzent tätig. Seine Schwerpunkte liegen vor Allem in den Bereichen Front-End-Entwicklung mit HTML5, CSS3 und JavaScript sowie der Realisierung von Projekten in WordPress. Neben dem Webdesign ist er bei Refining Arts auch für den redaktionellen Teil sowie die tontechnische Umsetzung der Filmprojekte zuständig.

Über Mattis

Das könnte Dich auch interessieren…

Artikel

Seiten


Tags


Über uns

Refining Arts ist Dienstleister in den Bereichen Webdesign und Videoproduktion. Das Unternehmen wurde 2016 in Köln von den beiden Medienschaffenden Timo Semmler und Mattis Schaeffer gegründet.

Mehr erfahren…

Feedback oder Fragen?

Wir freuen uns, von Dir zu hören! Nutze am Besten unsere Kontaktseite oder schreib uns in den sozialen Netzwerken.

Kontakt